ARCHIV AKTUELLES

"24 Stunden für den Herrn" in St. Trudpert, Münstertal

Papst Franziskus ruft in seinem Schreiben -Misericordiae vultus- zum außerordentlichen Jubiläum der Barmherzigkeit zur Initiative "24 Stunden für den Herrn" auf. Weltweit sind die Gläubigen eingeladen, sich am 04./05. März 2016 dieser Initiative anzuschließen. Wir wollen in St. Trudpert diese 24 Stunden vor dem Herrn verbringen.
Beginnen werden wir am Freitag, 04. März mit der Abendmesse und enden am Samstag, 05. März mit dem Vorabendgottesdienst. Wir laden die ganze Kirchengemeinde Staufen-St. Trudpert mit allen Gruppierungen, die Kommunionkinder, die Familien und jeden Einzelnen ein, die Anbetungsstunden zu gestalten und an ihnen teilzunehmen! Gerne können auch Gläubige der einzelnen Ortsteile, wie bei der ewigen Anbetung im August, Anbetungsstunden übernehmen und gestalten.

Geplanter Ablauf:

Fr. 04.03. 19:15 Uhr Abendmesse
  20:00 Uhr Anbetung in der Pfarrkirche, auch in den Anliegen des ökumenischen Weltgebetstages
  22:00 - 9:00 Uhr Anbetung in der Sakristei (nachts bitte Eingang durch
das Tor bei der Trudpertskapelle benützen, aus- geschildert und beleuchtet)
Sa. 05.03. 9:00 Uhr Geistlicher Impuls zum Jahr der Barmherzigkeit durch
Superior i.R. Hensler in der unteren Klosterkirche (ausgeschildert)
  9:15 - 16:00 Uhr Fortsetzung der Anbetung
in der Unteren Klosterkirche
  16:00 - 18:00 Uhr Fortsetzung der Anbetung in der Pfarrkirche mit der Möglichkeit das Sakrament der Versöhnung (Beichte) zu empfangen
  18:00 Uhr Rosenkranz
  18:30 Uhr Vorabendgottesdienst

Um die durchgehende Anbetung vor dem Allerheiligsten 24 Stunden lang zu realisieren, bitten wir um Ihr Gebet und Ihre Unterstützung. Im Paradies wird ein Plan ausliegen, in den sich alle eintragen können, die verbindlich in der jeweiligen Stunde anwesend sein werden. Wir freuen uns auf viele Rückmeldungen und Ideen zur Gestaltung der Anbetungsstunden. Ansprechpartner und Infos im Pfarrbüro, Tel. 07636 - 7877590 oder bei Bertram Mutterer, Tel. 07636 - 224. Vergelt`s Gott!


Zeit für Gott

Mo. 7. März 2016, 20:00 – 20:45

Anbetung in der Spielweg-Kapelle

Lieder singen, schweigen, beim Herrn sein,
sich beschenken lassen – gratis!
Ich teile ein Stück meiner Zeit mit dem Herrn.

Zur Anbetung vor dem Allerheiligsten sind alle herzlich willkommen!

 

 


Download Flyer

Herzliche Einladung zum Kreuzweg 2016!

Die Aufführung wird an 2 Terminen stattfinden:
Palmsonntag, 20.03.2016 um 19:00 Uhr
Karmittwoch, 23.03.2016 um 19:00 Uhr

Der Kreuzweg ist eine szenische und musikalische Darstellung der
14 Stationen mit Liedern der Jugend 2000 Band Augsburg.
Er wird von den Minstranten St. Trudpert und der Band Fireflies gestaltet.
Eintritt: Frei(willig)


Nightfever

Nächstes Nightfever in St. Trudpert mit der Jugendband Fireflies

am Freitag, 22.04.2016

19:15 Uhr Abendmesse

20:00 - 22:00 Uhr Anbetung als Nightfever.

Nightfever sind offene Kirchen mit einer besonderen Atmosphäre aus Musik, Kerzenlicht und Gebet vor dem Allerheiligsten. Nightfever schafft einen Ort, an dem du Gott in der Anbetung begegnen kannst, ein Ort für deine Bitten und deinen Dank.Alle sind eingeladen zur Ruhe zu kommen, eine Kerze anzuzünden, die Gedanken zu sortieren und Gott das Herz auszuschütten. Herzliche Einladung an alle, vor allem an unsere Jugendlichen.

Kommt und geht, wie ihr Zeit habt! 

 


Das Gemeindeteam St. Trudpert Münstertal, lädt herzlich ein zum

Glaubens-Seminar zum Jahr der Barmherzigkeit mit Pater Dr. Clemens Pilar und Sr. Margret Sallinger aus Wien

"Ein neues Gebot gebe ich Euch: Liebt einander"

Freitag, 08. – Sonntag, 10. April 2016 , im Pfarrzentrum „Kreuz“, St. Trudpert 1, 79244 Münstertal

In diesem Glaubensseminar lädt Pater Pilar ein, ausgehend von Texten der Bibel nach jener unermesslichen Kraft der Liebe fragen, die unser Leben wandelt und durch die das Angesicht der Erde neu werden kann. Wir freuen uns, dass wir diesen gefragten und bemerkenswerten Referenten erneut gewinnen konnten. Herzliche Einladung!

Weitere Infos finden sie im Flyer.
Über Ihre Anmeldung und Ihre Teilnahme am Seminar freuen wir uns!

Herzliche Grüße und Gottes Segen

Gemeindeteam St. Trudpert


Krippenausstellung in der Trudpertskapelle, Münstertal

In der Trudpertskapelle in Münstertal findet vom 19.12.2015 bis 10.01.2016 eine Krippenausstellung statt. Es werden eine Kirchenkrippe und vier Hauskrippen zu sehen sein. Die Krippenbauer aus dem Münstertal laden zur feierlichen Eröffnung der Krippenausstellung am Sonntag den 13.12.15 um 11 Uhr ein.

Öffnungszeiten: (19.12.15 - 10.01.16)
Montag - Freitag 14:00 - 17:00 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertag
11:00 - 17:00 Uhr

Sonderführungen sind auf Anfrage möglich. Bitten wenden Sie sich an die Touristinfo in Münstertal (Tel. 07636 - 707 30, oder 707 40).

Zu einem Besuch der Ausstellung laden die Münstertäler Krippenbauer herzlich ein.


Firmprojekt "Ein Stall von Bethlehem"

Im Rahmen der diesjährigen Firmvorbereitung haben Jugendliche an dem Projekt „Ein Stall aus Bethlehem“ teilgenommen und unter der Anleitung und Begleitung von Projektleiter Joachim Gutmann einen eigenen Krippenstall entworfen und gebaut. Dabei sind sehr schöne, individuell gestaltete Krippen entstanden, die ab sofort in der Pfarrkirche St. Trudpert (in einer Seitenkapelle) bis kurz vor Weihnachten zu sehen sind.


Friedenslicht aus Bethlehem

Auch am "Bildstöckle" auf dem Eichboden in Münstertal wird in diesem Jahr das Friedenslicht von Bethlehem leuchten.
Zu einer kleinen Wanderung hinauf zu diesem schönen Aussichtspunkt mit Blick über das Münstertal bis hinaus zur Rheinebene, laden die Münstertäler Krippenbauer herzlich ein.


Nightfever

Nächstes Nightfever in St. Trudpert mit der Jugendband Fireflies

am Freitag, 18.12.2015

19:15 Uhr Abendmesse

20:00 - 22:00 Uhr Anbetung als Nightfever.

Nightfever sind offene Kirchen mit einer besonderen Atmosphäre aus Musik, Kerzenlicht und Gebet vor dem Allerheiligsten. Nightfever schafft einen Ort, an dem du Gott in der Anbetung begegnen kannst, ein Ort für deine Bitten und deinen Dank.Alle sind eingeladen zur Ruhe zu kommen, eine Kerze anzuzünden, die Gedanken zu sortieren und Gott das Herz auszuschütten. Herzliche Einladung an alle, vor allem an unsere Jugendlichen.

Kommt und geht, wie ihr Zeit habt! 


Zeit für Gott

Mo. 30. November 2015, 20:00 – 20:45

Anbetung in der Spielweg-Kapelle

Lieder singen, schweigen, beim Herrn sein,
sich beschenken lassen – gratis!
Ich teile ein Stück meiner Zeit mit dem Herrn

 

 

 

 


Ein herzliches Vergelt’s Gott dem Imkerverein

Seit vielen Jahren schon stiftet der Imkerverein Münstertal jährlich eine wunderschöne Bienenwachs-Osterkerze für unsere Pfarrkirche. Dem Imkerverein hierfür an dieser Stelle ein herzliches Vergelt’s Gott.


Konstituierende Sitzung des neuen Pfarrgemeinderates

Der Pfarrgemeinderat der Kirchengemeinde Staufen St.Trudpert traf sich am Donnerstag dem 16.04.2015 zu seiner konstituierenden Sitzung. Vor dieser sehr harmonisch verlaufenen Sitzung feierten die ausscheidenden und neu gewählten Pfarrgemeinderäte in der Pfarrkirche St. Martin zusammen mit Pfarrer Frische einen Dankgottesdienst.

Der neue Pfarrgemeinderat setzt sich wie folgt zusammen. >>> PDF


Pfarrfest in St. Trudpert

Zu unserem Pfarrfest rund um die Pfarrkirche und das Kloster St. Trudpert am Sonntag, den 20. September 2015 laden das Gemeindeteam, die kirchlichen Gruppen und das Kloster St. Trudpert herzlich ein.

Einladung zum Pfarrfest

Zu unserem Pfarrfest rund um die Pfarrkirche und das Kloster St. Trudpert am Sonntag, den 20. September 2015 laden das Gemeindeteam, die kirchlichen Gruppen und das Kloster St. Trudpert herzlich ein.

Das Fest beginnt mit einem Familien-Gottesdienst um 10.00 Uhr. Danach besteht die Möglichkeit zum Mittagessen im Klostergarten. Die Schwestern vom Kloster werden u.a. auch wieder ein indisches Gericht anbieten! Den ganzen Tag gibt es ein buntes Unterhaltungsangebot mit Musik, Gesang, Führungen, ....

Angeschlossen ist auch wieder ein Kinderspielzeugmarkt, Flohmarkt und Basar im Saal des Pfarrzentrum Kreuz.

Noch eine herzliche Bitte

Zur Bewirtung der Gäste am Pfarrfest sind wir für gespendete Salate und Kuchen sehr dankbar. Die Salate und Kuchen können am Sonntag, 20.09.von 9.30 Uhr bis 10.00 Uhr im Saal des Pfarrzentrums Kreuz und ab 10.00 Uhr im Klostergarten abgegeben werden.

Gerne nehmen wir auch Flohmarktartikel (bitte keine Bücher) an! Nutzen Sie die Gelegenheit sich von gut erhaltenen Gegenständen zu trennen, die für andere noch von Nutzen sein können. Abgabemöglichkeit: Sa. 19.09., ab 14.00 Uhr im Kreuzsaal.

Für Ihre Unterstützung schon im Voraus ein herzliches „Vergelt’s Gott“.

(gez. Karl-Heinz Riesterer)

>>> Programm 2015


VORANKÜNDIGUNG:
Auf den Spuren des Hl. Antonius – Pfarrwallfahrt nach Padua


Trudpertsfest am Sonntag, 26. April 2015 im Münstertal

Die Pfarrgemeinde St. Trudpert feiert das Fest ihres Kirchenpatrons am Sonntag, dem 26. April 2015 mit einem Festgottesdienst um 9.00 Uhr in der Pfarrkirche.
Traditionell beteiligen sich die örtlichen Vereine am Gottesdienst und der sich anschließenden Trudpertsprozession um Kirche und Kloster. Der Festgottesdienst wird vom Kirchenchor St. Trudpert unter Leitung von Bezirkskantorin Karin Karle festlich mitgestaltet.
Dem Gottesdienst schließt sich die feierliche Trudperts-Prozession an. Unter großer Beteiligung der Pfarrgemeinde, der Josefsschwestern des Klosters St. Trudpert und der örtlichen Vereine wird an diesem Tag der barocke Reliquienschrein von 1714 um Kapelle, Kloster und Pfarrkirche getragen.
Am Festtag ist die Trudpertskapelle zum stillen Gebet geöffnet. Zur Mitfeier des Trudpertsfestes lädt die Pfarrgemeinde St. Trudpert herzlich ein.


Dekan Strohmeyer - Gedächtnisgottesdienst zum 70. Todestag am 01. Mai auf dem Heubronner Eck, Münstertal

Kurz vor Ende des 2. Weltkrieges, am 22. April 1945, wurde der damalige Pfarrer von St. Trudpert, Willibald Strohmeyer, von SS-Leuten verschleppt und auf dem Heubronner Eck(Ortsteil Münsterhalden) hinterhältig ermordet.

Zum Gedenken an die grausame Ermordung wurde in den Jahren 1946/47 auf der Passhöhe zwischen Münstertal und Neuenweg eine Kapelle errichtet. Auch in diesem Jahr findet am Freitag, 01. Mai um 10:00 Uhr bei der Strohmeyer-Gedächtniskapelle auf dem Heubronner Eck ein Gedenkgottesdienst statt. Anschließend bewirten die Ministranten mit Getränken. Die Gedächtniskapelle ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen z.B. zum Belchen, zur Kälbelescheuer, zur Stangenbodenhütte, …

Ein Bus der Fa. Sutter fährt um 8.45 Uhr ab Spielweg und um 9.00 Uhr ab Bahnhof.

Zusteigemöglichkeiten an den üblichen Haltestellen.

 Aufzeichnungen aus dem Pfarrarchiv berichten über die damaligen Ereignisse:

"Am 22. April 1945, gegen 11.00 Uhr, wurde Pfarrer Strohmeyer aus dem Pfarrhaus St.Trudpert abgeholt und mit dem Wagen des Mörders nach Münsterhalden gebracht. Kurz vor der Kiesgrube am Heubronner Eck wurde angehalten. Es war gegen 11.30 Uhr vormittags. Der Pfarrer wurde veranlasst, auszusteigen und den Wald hinaufzugehen, nach etwa 25 Meter erhielt er zwei Genickschüsse, so dass er tot vornüber zu Boden fiel. Die Leiche wurde noch etwa 15 Meter weiter geschleift zu einem Platz, der zum Ausheben einer Grube geeignet war. Die Grube wurde nach Einlegen der Leiche notdürftig mit Erde, Rasen und Tannreisig bedeckt. Erst am 6. Mai wurde er von einer Gruppe Männern unter Führung des letzten Pächters des Rammersbacher Hofes entdeckt. An der Fundstelle ist die Strohmeyerkapelle errichtet und benediziert worden.

Die letzte Ruhestätte fand er auf dem Friedhof von St.Trudpert, links am Haupteingang. Zum Gedenken an Pfarrer Strohmeyer hat die Pfarrgemeinde sein Bild auf dem Totenbrett in der Kirche gestellt.

Der Rammersbacher Hof, eine Wegstunde von der Strohmeyergedächtniskapelle,hat den Namen "Dekan-Strohmeyer-Haus" erhalten, damit die Jugend und die kommenden Generationen das Leben eines großen Priesters nicht vergessen."


Nightfever

Nächstes Nightfever in St. Trudpert mit der Jugendband Fireflies

am Freitag, 15.05.2015

19:15 Uhr Abendmesse

20:00 - 22:00 Uhr Anbetung als Nightfever.

Nightfever sind offene Kirchen mit einer besonderen Atmosphäre aus Musik, Kerzenlicht und Gebet vor dem Allerheiligsten. Diese mittlerweile internationale Initiative entstand beim Weltjugendtag 2005 in Köln. Nightfever schafft einen Ort, an dem du Gott in der Anbetung begegnen kannst, ein Ort für deine Bitten und deinen Dank.

Alle sind eingeladen zur Ruhe zu kommen, eine Kerze anzuzünden, die Gedanken zu sortieren und Gott das Herz auszuschütten. Herzliche Einladung an alle, vor allem an unsere Jugendlichen und Firmlinge .............

Komm vorbei und bleibe, so lange du möchtest.  

 


Zeit für Gott

Mo. 18. Mai 2015, 20:00 – 20:45

Anbetung in der Spielweg-Kapelle

Lieder singen, schweigen, beim Herrn sein,
sich beschenken lassen – gratis!
Ich teile ein Stück meiner Zeit mit dem Herrn

 

 

 

 


Der Pfarrgemeinderat St. Trudpert plant vom Do. 30.04.- So. 03.05.2015 eine Wallfahrt nach Padua (Norditalien) zur Wirkungsstätte des Hl. Antonius. Die ersten Überlegungen zu dieser Wallfahrt reiften schon beim 100-jährigen Jubiläum der Antoniuskapelle im Rotenbuck und so hat sich der PGR entschlossen, diese Pilgerreise anzubieten. Padua ist ein bedeutender Wallfahrtsort, der jährlich von Millionen Pilgern und Gläubigen aus aller Welt besucht wird. Je nach Teilnehmerzahl bewegt sich der Preis zwischen 380,00 und 440,00 EUR pro Person. Hierbei ist die Busfahrt (Sutter), Unterkunft und Halbpension eingeschlossen. Die Fahrt wird geistlich durch Herrn Pfr. Johannes Frische begleitet. Nähere Informationen finden Sie in unserem > Informations-Flyer (mit Anmeldeformular).

Wir laden alle Pfarrangehörigen und die ganze Seelsorgeeinheit herzlich zur Teilnahme ein.


Nightfever mit Weihbischof Dr. Michael Gerber in St. Trudpert

am Freitag, 19. Dezember 2014, 19:15 Uhr

Abendmesse mit anschließender Anbetung als Nightfever mit Weihbischof Gerber und der Jugendband "fireflies".

Alle sind eingeladen zur Ruhe zu kommen, eine Kerze anzuzünden, die Gedanken zu sortieren und Gott das Herz auszuschütten. Herzliche Einladung!


Komm vorbei und bleibe solange du möchtest!

Ende: ca. 22:00 Uhr

 

 


80 Jahre Spielwegkapelle, Kapellenfest am 28.12.2014

>Am 12. August 1934 wurde die Spielwegkapelle der Hl. Familie geweiht. Somit kann die Pfarrgemeinde St. Trudpert in diesem Jahr das achtzigjährige Bestehen der Kapelle feiern. Das Jubiläum beginnt mit einem Anbetungsabend am Samstag, 27.12.2014, 20:00 Uhr bis 21:00 Uhr in der Spielweg-Kapelle. Vor dem ausgesetzten Allerheiligsten wollen wir unseren Dank und unsere Bitten vor Gott bringen.
Die Anbetung wird gestaltet mit neu geistlichen Liedern, Gebet und Stille.
Der Festgottesdienst, der von Herrn Pfr. Bohnert zelebriert wird, findet am Sonntag, dem 28.12.2014 um 10:30 Uhr statt und wird musikalisch vom MGV Obermünstertal mitgestaltet.
Im Anschluss an den Gottesdienst wird im Saal des Kindergarten Don Bosco ein gemeinsames Mittagessen angeboten. Der MGV Obermünstertal trägt, wie in den vergangenen Jahren mit einigen Chorsätzen zur Unterhaltung bei. Den Nachmittag gestalten bei Kaffee und Kuchen Schüler der Spielweg-Schule, die unter Leitung von Schwester Clara ein Krippenspiel aufführen. Ebenso wird der Elternchor des Kindergarten Don Bosco am Nachmittagsprogramm mitwirken. Zum Gottesdienst und der anschließenden gemeinsamen Feier im Saal des Kindergarten sind alle herzlich willkommen.
Für Kuchenspenden sind wir sehr dankbar. Wenn Sie das Kuchenbuffet mit einem Kuchen bereichern können, bitten wir um baldige kurze Rückmeldung unter Tel. 806 (Anton u. Angelika Brender). Allen fleißigen Bäckerinnen im voraus ein herzliches „Vergelt’s Gott“!
Der Erlös ist für die Spielweg-Kapelle bestimmt.


NIGHTFEVER

am 3. Oktober um 20:00 Uhr

in der Pfarrkirche St. Trudpert.

(Gottesdienst um 19:15 Uhr)

 

 


 

Einladung zum Pfarrfest

rund um die Pfarrkirche und das Kloster St. Trudpert am Sonntag, 21.09.14

10.00 Uhr Familiengottesdienst

Programm des Pfarrfestes (PDF-Datei)

Zum Pfarrfest laden der Pfarrgemeinderat St. Trudpert,
die kirchlichen Gruppen und das Kloster St. Trudpert herzlich ein.


Veränderungen ab 2015 für unsere Seelsorgeeinheit / Pfarrgemeinden


Ab 2015 werden sich die Strukturen unserer Seelsorgeeinheit weiterentwickeln. Welche Veränderungen gibt es im Hinblick auf einen gemeinsamen Pfarrgemeinderat, Stiftungsrat, Gemeindeteams, usw.? Hierüber und über die Möglichkeiten sich in den neuen Strukturen zu engagieren möchten wir informieren.
St. Trudpert: Samstag, 12.07.14, im Vorabendgottesdienst um 18:30 Uhr
St. Martin: Sonntag, 13.07.14, im Gottesdienst um 10:00 Uhr
St. Agatha: voraussichtlich im September, Termin wird bekanntgegeben
St. Vitus: Sonntag, 13.07.14, im Gottesdienst um 9.30 Uhr
Im Anschluss an die Gottesdienste sind Sie eingeladen zum gemeinsamen Gespräch und Austausch auf dem Kirchenvorplatz.
Herzliche Einladung!
Die Pfarrgemeinderäte der Seelsorgeeinheit Staufen-St.Trudpert

Weitere Infos finden Sie unter: Der Kirche ein Gesicht geben (PDF-Datei)


Glaubensfest Fronleichnam


Viele Gemeindemitglieder und Gäste, die Münstertäler Vereine und Gruppen in ihren Trachten, Vertreter der politischen Gemeinde und der Pfarrgemeinde, die Schwestern vom Kloster, Kommunion-, Kindergartenkinder und Ministranten feierten in St. Trudpert das Fronleichnamsfest mit einem feierlichen Gottesdienst, der von Pfarrer Claus Bohnert zelebriert wurde. Musikalisch mitgestaltet von der Schwarzwaldkapelle und Bezirkskantorin Karin Karle an der Orgel. Bei der sich anschließenden Prozession mit dem Allerheiligsten wurde Pfarrer Bohnert von Superior i. R. Erich Hensler begleitet. Der Prozessionsweg entlang des Ölbergs war wieder mit üppigen, farbenprächtigen Blumenteppichen geschmückt. Mit beispielhafter Kreativität und großem Zeitaufwand widmen sich alljährlich die Ministranten, die Kommunionkinder und deren Eltern, die Frauen der kfd und andere Gruppierungen der Gestaltung von beeindruckenden, aufwändigen Bildmotiven zur Ehre Gottes und zur Demonstration unseres gemeinsamen Glaubens. Nach intensiven Vorbereitungen in den Tagen vor dem Fest und am Vorabend, arrangierten am frühen Morgen viele fleißige Hände imposante Kunstwerke. Die Altäre bei den Stationen an der Trudpertskapelle und der Kloster-Freitreppe wurden von den Schwestern des Klosters eindrucks- und liebevoll geschmückt, ebenso wie der Prozessionsweg durch die Klosteranlage. Nach dem feierlichen eucharistischen Segen und dem Schlusslied der Musikkapellen nahmen viele das Angebot der Ministranten an, die auf dem Kirchenvorplatz bewirteten.
Der Pfarrgemeinderat dankt an dieser Stelle allen, die zum Gelingen dieses beeindruckenden Glaubensfestes beigetragen haben.

Weitere Fotos von Fronleichnam finden sie in der Fotogalerie


 

Herzliche Einladung zum Kreuzweg 2014!

Die Aufführung wird an 2 Terminen stattfinden:

Palmsonntag 13.04.2014 um 18:00 Uhr
Karfreitag 18.04.2014 um 18:00 Uhr

Der Kreuzweg ist eine szenische und musikalische Darstellung der 14. Stationen mit Liedern der Jugend 2000 Band Augsburg.
Er wird von den Minstranten St. Trudpert und der Band Fireflies gestaltet.

Eintritt: Frei(willig)


Glaubens-Seminar mit Pater Dr. Clemens Pilar und Sr. Margret Sallinger aus Wien
Freitag, 21. – Sonntag, 23. März 2014 , im Pfarrzentrum „Kreuz“, Münstertal


„Die Freude des Evangeliums!“ - Erneuerung der Kirche aus der Kraft des Ursprungs
Wir erleben eine spannende Zeit in der Kirche. Eine Zeit in der vieles in Bewegung ist, eine Zeit auch, in der neue Hoffnung wächst. Papst Franziskus hat mit seinen Worten und Anstößen bereits vieles in Bewegung gesetzt. Er ermutigt uns, hinter Äußerlichkeiten und Zweitrangigem die Substanz des Glaubens wieder neu zu entdecken und aus der Kraft des Ursprungs zu leben.
So wie heute Papst Franziskus, mussten schon die Apostel ihre Gemeinden immer wieder aufrufen, ermahnen und ermutigen, sich nicht in oberflächlicher Religiosität zu verlieren, sondern in der lebendigen Beziehung zu Jesus zu bleiben.
In diesem Glaubensseminar lädt Pater Pilar ein, das Besondere und Einzigartige des christlichen Weges zu entdecken. Herzliche Einladung!
Weitere Infos finden sie im Flyer.

> Anmeldung


Die Münstertäler Krippenbauer

5. Große Krippenausstellung

Vom 06.-09.12.2013 findet in der Belchenhalle die große Krippenausstellung statt. Es werden über 50 Münstertäler Hauskrippen sowie 5 Kirchenkrippen aufgebaut. Die älteste Kirchenkrippe ist die aus dem Jahr 1870 stammende Strohmeyer-Krippe. Das Alter der Krippenbauer bewegt sich zwischen 8 und 80 Jahren.
Die Öffnungszeiten sind:

Freitag 14.00 - 20.00 Uhr

Samstag 11.00 - 20.00 UhrSonntag 11.00 - 18.00 Uhr

Montag 11.00 - 17.00 Uhr


Einladung zum Pfarrfest

rund um die Pfarrkirche und das Kloster St. Trudpert am Sonntag, 29.09.13

10.00 Uhr Familiengottesdienst

Programm des Pfarrfestes (PDF-Datei)

Zum Pfarrfest laden der Pfarrgemeinderat St. Trudpert,
die kirchlichen Gruppen und das Kloster St. Trudpert herzlich ein.

 

Fronleichnam 2013

Schauen sie sich die Fotos der diesjährigen Blumenteppiche in unserer Fotogalerie an.

 

 

Nigeria – Leben und Glauben
Vikar Philip berichtet anhand von Bildern aus seiner nigerianischen Heimat


Nachdem der Vortrag in Staufen so guten Zuspruch gefunden hat, wird Vikar Philip am Mittwoch, 17.07.2013, 20:00 Uhr im Pfarrsaal Kreuz einen zweiten Vortrag halten.
Vikar Philip berichtet über die Traditionen und Bräuche in seiner Heimat, über Schwierigkeiten des alltäglichen Lebens, und auch über die Situation der jungen Kirche in Nigeria. In seinem Vortrages stellt Vikar Philip ein geplantes Brunnenprojekt für die Bewohner seines Heimatdorfes vor. Nähere Infos zum Projekt „Mit Wasser leben retten“ und wie wir Vikar Philip dabei finanziell unterstützen können, erhalten Sie an diesem Abend. Ein Info-Blatt hierüber finden Sie auch im Schriftenstand der Pfarrkirche.
Termin: Mittwoch, 17.07.2013, 20:00 Uhr im Pfarrsaal Kreuz
Referent: Dr. Philip Chika Omenukwa, Vikar der Seelsorgeeinheit Staufen-St. Trudpert
Zu diesem interessanten Vortrag lädt der Pfarrgemeinderat und die Frauengemeinschaft St. Trudpert alle herzlich ein!


Firmvorbereitung 2013 in St. Trudpert in vollem Gang!

Am 25. Januar begann der Firmweg 2013 für 116 Jugendliche unserer Seelsorgeeinheit.
Fast unbemerkt von der öffentlichen Wahrnehmung sind derzeit 67 Jugendliche aus St. Trudpert dabei, sich auf den Empfang der Hl. Firmung vorzubereiten.
Seit Februar werden sie dabei in acht Gruppen durch Frauen und Männer unserer Pfarrgemeinde begleitet. Diese Vorbereitung will die Firmanden mit katholischen Glaubensinhalten vertraut machen und religiöses Erleben im kirchlichen Raum und in der Pfarrgemeinde ermöglichen. Ziel ist es, die Grundlagen für ein persönliches und eigenständiges Ja zu Gott zu legen.
Elemente der Vorbereitung sind neben den Gruppentreffen auch pfarrei-übergreifende Weg-Gottesdienste in den Kirchen der Seelsorgeeinheit und die Teilnahme an verschiedenen Projekten.
Für die Projektarbeit wurden 17 verschiedene Projekte angeboten, die eine große Bandbreite an kreativen, handwerklichen, sozialen und religiösen Erfahrungen in der Pfarrgemeinde ermöglichen. Beispielsweise wurden zum Trudpertsfest die Trudpertskapelle mit neuer Farbe aufgefrischt sowie der Bankschmuck gefertigt und auch die Antoniuskapelle wurde für das 100 jährige Jubiläum auf Hochglanz gebracht. Anlässlich des Gedenktages von Dekan Strohmeyer am 1. Mai fand erstmals eine Nachtwanderung zum Heubronner Eck statt, während das Pilgern auf dem Jakobsweg, für das sich 20 Jugendliche entschieden haben, bereits Tradition hat. Aber auch Aktionen rund um Bildstöckle, Wegkreuze, Papstbänke und der Besuch im Altersheim sind angeboten. Fronleichnamsteppiche legen, einen Krippenstall bauen, Holzkreuze fertigen, das Firmplakat malen und die Kirche zur Firmung schmücken sind weitere kreative Projekte.
Hier sei ein herzliches Dankeschön an Alle gesagt, die sich bereit erklärt haben, die Jugendlichen als Gruppenleiter, Projektleiter und Gebetspaten zu begleiten !
Wir bitten auch Sie, die Firmlinge im Gebet zu begleiten, um sie auf ihrem Weg zum Erwachsenwerden zu stärken.
Auch die Jugendband Fireflies bereichert das Angebot des Firmweges durch zwei Nightfever- Anbetungsabende und ein Kreuzweg-Musical in Zusammenarbeit mit den Ministranten.
Herzliche Einladung an alle Firmanden zu den folgenden weiteren Veranstaltungen des Firmweges:
Freitag, den 7.Juni 2013
19.15 Uhr Eucharistiefeier in der Pfarrkirche, mitgestaltet von Firmanden und Fireflies
anschließend Nightfever – komm und geh, wie du kannst – von 20 -22 Uhr
Dienstag, den 11. Juni 2013
18 Uhr Bußgottesdienst und Beichte in der Pfarrkirche

Samstag, den 22. Juni 2013
18.30 Uhr Vorabendgottesdienst mit anschließender Probe für die Firmung

Samstag, den 29.Juni 2013
17 Uhr Firmung mit Domkapitular Wolfgang Sauer

(gez. Judith Gutmann, Orga-Team Firmung St. Trudpert)


NIGHTFEVER

mit der Band Fireflies

am 07.06.2013 ab 20.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Trudpert

>>> Flyer


Firmvorbereitung 2013

Liebe/r Jugendliche der 8. oder 9. Klasse,

im kommenden Jahr sind alle Jugendlichen der 8. und 9. Klasse eingeladen, das Sakrament der Firmung zu empfangen. Wir möchten Dich heute ganz persönlich dazu einladen.

Die Firmung wird am Wochenende vom 28.-29. Juni stattfinden, der genaue Termin steht noch nicht fest.

Bei Deiner Taufe haben Deine Eltern für Dich entschieden, dass Du christlich bzw. katholisch aufwachsen sollst. Jetzt ist es an der Zeit, dass Du Dich selbst auf den Weg machst und eine Entscheidung triffst. Aber entscheiden kannst Du Dich nur, wenn Du auch weißt, worum es geht! Deshalb laden wir Dich ein, an der Firmvorbereitung teilzunehmen, Dich mit Themen des Glaubens auseinander zu setzen, um nachher entscheiden zu können, ob Du Dich firmen lassen möchtest (oder eben auch nicht!)

Wenn Du Dich für die Firmung entscheidest, sagst Du auch noch einmal ganz bewusst „Ja“ zu Gott, „Ja, ich glaube, dass er mich liebt!“, „Ja, ich glaube, dass er auf mich zählt!“ Damit Du Dir vorstellen kannst, was während der Firmvorbereitung auf Dich zukommt, möchten wir Dich
am Freitag, den 25. Januar 2013
zu einem Eröffnungsgottesdienst einladen. Dieser findet für alle Jugendlichen aus der Seelsorgeeinheit um 18.00 Uhr in St. Martin, Staufen, statt. Im Anschluss daran treffen wir uns im Martinsheim zur Gruppeneinteilung.

Damit wir die Gruppen bilden können bitten wir Dich die mit der Post erhaltene Anmeldung bis spätestens 18.01.2013 beim Pfarramt St. Trudpert in Münstertal abzugeben oder dich >>> hier anzumelden.

So, nun freuen wir uns auf Dich und Dein Kommen! Bis dahin wünschen wir Dir eine gute Zeit!


Pfarrer Johannes Frische

PS: Solltest Du am 25. Januar verhindert sein und Interesse an der Firmung haben, dann melde Dich doch bitte im Pfarrhaus.


50 Minis aus St. Trudpert waren beim Herbstlager dabei

Bei den Ministranten in St. Trudpert ist es schon gute Tradition, dass in den Herbstferien ein Lageraufenhalt organisiert wird. So waren auch in diesem Jahr vom 29.10. bis 02.11. rund 50 Minis beim Minilager in einem Selbstversorger-Haus in Häg-Happach (Wiesental) dabei. Mit Spielen, Basteln, Wandern und Singen wurden die Lagertage unter dem Motto „verkehrte Welt“ gestaltet. Dabei gingen nicht nur die Uhren verkehrt, sondern Pluspunkte, die für ein aufgeräumtes Zimmer, guten Abwasch usw. gesammelt werden konnten, verwandelten sich am Schluss in Minuspunkte – verkehrte Welt!
Begleitet wurden die Kinder und Jugendlichen vom Obermini Matthias Pfefferle, den Mini-Gruppenleitern und unserer Mesnerin Sigi Sayer. Um das leibliche Wohl der „hungrigen Meute“ sorgten sich, wie im vergangenen Jahr Judith Gutmann, Annette Kaufmann und Agnes Brendle. Wenn auch beim einen oder anderen der Schlaf etwas zu kurz kam, waren es für alle spannende und erlebnisreiche Tage, in denen auch Kameradschaft, Teamarbeit, gegenseitige Hilfsbereitschaft und Rücksicht erfahrbar wurden.


Seminar zum Jahr des Glaubens in St. Trudpert

Anlässlich des 50. Jahrestages der Eröffnung des Zweiten Vatikanischen Konzils am 11. Oktober 1962, hat Papst Benedikt ein Jahr das Glaubens ausgerufen, das vom 11. Oktober 2012 bis zum 24. November 2013 dauern wird.
Zum Auftakt dieses Jahres des Glaubens hat die Pfarrgemeinde St. Trudpert Pater Dr. Clemens Pilar als Referenten für ein Seminar gewinnen können. Knapp 100 Teilnehmer folgten der Einladung und nahmen sich die Zeit dieses dreitägige Seminar zu erleben. Pater Pilar, der dem Orden der Kalasantiner in Wien angehört, hält im gesamten deutschsprachigen Raum, in Funk und Fernsehen lebendige und fundierte Vorträge. Er verdeutlichte, dass in einer Zeit der großen Umwälzungen und Unsicherheiten der unveränderliche Glaube nicht nur ein festes Fundament vermittelt, sondern auch zur Quelle der Freude für alle Getauften werden kann.
Neben den Vorträgen im Pfarrzentrum Kreuz hielt Pater Pilar auch die Gemeindegottesdienste, die von den Seminarteilnehmern mitgefeiert wurden.
Das Seminar endete mit dem Sonntags-Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Trudpert und einem gemeinsamen Mittagessen.


Pfarrfest in St. Trudpert

Bei herrlichem Spätsommer-Wetter durften wir am Sonntag, 23.09.2012 ein schönes, rundum gelungenes Pfarrfest feiern.
Ein herzliches Dankeschön
- für die Gastfreundschaft des Klosters
- für die Bereitschaft aller Mitwirkenden
- für die vielen freiwilligen Helfer
- für die vielen Sachspenden (Kuchen, Salate, Flohmarkt, ...)
- an alle Gäste und Besucher aus nah und fern!

Allen, die in irgendeiner Form zu diesem schönen Fest beigetragen haben, ein herzliches „Vergelt`s Gott“ .

Pfarrgemeinderat St. Trudpert


 

Kreuzweg 2013


Spielweg-Kapellenfest am Sonntag 30.12.2012

Am Sonntag, dem 30.12.2012 feiert die Pfarrgemeinde St. Trudpert das „Fest der Heiligen Familie“ in der Spielweg-Kapelle. Der Festgottesdienst, den Herr Pfarrer Frische zelebriert, beginnt um 10.00 Uhr und wird musikalisch vom MGV Obermünstertal und Herrn Konrad Ullrich an der Orgel mitgestaltet.
Im Anschluss an den Gottesdienst wird im Saal des Kindergarten Don Bosco ein gemeinsames Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen angeboten. Der MGV Obermünstertal wird mit einigen Chorsätzen zur Unterhaltung beitragen. Weitere Programmpunkte sind für den Nachmittag nicht vorgesehen.
Der Erlös ist für die Spielweg-Kapelle bestimmt.
Zum Gottesdienst und zum anschließenden gemeinsamen Mittagessen im Saal des Kindergarten sind alle herzlich willkommen.


Anbetungsnacht zum Jahr des Glaubens in St. Trudpert
am Herz-Jesu Freitag, 07.12.2012

Im Jahr des Glaubens wollen wir uns neu der Wirklichkeit und Gegenwart Gottes in unserer Zeit bewusst machen. Herzliche Einladung an ALLE zur Anbetungsnacht in der Pfarrkirche St. Trudpert!

18:45 Uhr Rosenkranz
19:15 Uhr Hl. Messe
20:00 – 22:00 Uhr Nightfever – mit der Band Fireflies
ab 22:00 Uhr Anbetung vor dem Allerheiligsten in der Sakristei
gestaltet von versch. Gruppen
7:00 Uhr Abschluss mit Segen

Lassen wir uns berühren und leiten durch den Hl. Geist, der uns ruft. ER will uns beschenken.
Ab 22:00 Uhr bitte Sakristei-Eingang über den Schwestern-Friedhof bei der Trudpertskapelle benutzen. Der Weg ist ausgeschildert und beleuchtet.
„Wer lange in der Sonne ist, trägt ihre Spuren auf dem Gesicht. Wer die Eucharistie verehrt, der nimmt die Gedanken Christi an.“ (Prediger des Päpstlichen Hauses P. Cantalamessa)
Die Einteilung der verschiedenen Gebetsgruppen wird im Paradies ausgehängt.

Kommt und geht, wie ihr Zeit habt!


Gebetstag mit Sr. Margaritha Valappila in St. Trudpert

„Du zeigst mir die Wege zum Leben,
du erfüllst mich mit Freude
vor deinem Angesicht.“
(Apg. 2,28)


Die Bibelkreise und Gebetsgruppen der Pfarrgemeinde St.Trudpert laden ein zum

Gebetstag am Samstag, den 24. November 2012, 9:00 – 17:00 Uhr
in der Pfarrkirche St. Trudpert, Münstertal mit Schwester Margaritha Valappila und Pfarrer Manfred Huber und ihrem Team.
Das Tagesprogramm und nähere Infos finden Sie im Flyer.



Glaubens-Seminar mit Pater Dr. Clemens Pilar und Sr. Margret Sallinger aus Wien
Freitag, 19. – Sonntag, 21. Okt. 2012, im Pfarrzentrum „Kreuz“, Münstertal

„Wer Jesus glaubt, hat mehr vom Leben!“
Anlässlich des 50. Jahrestages des Zweiten Vatikanischen Konzils hat Papst Benedikt XVI ein Jahr das Glaubens ausgerufen. Er ruft alle Getauften dazu auf, die „Tür des Glaubens“, die immer offen steht, zu durchschreiten und die Schätze des Glaubens neu und noch tiefer zu entdecken.
Dieses Seminar möchte Orientierung geben für ein erfülltes Leben aus dem Glauben.
Hierbei werden die wesentlichen Geheimnisse unseres Glaubens betrachtet. Herzliche Einladung!
Weitere Infos finden sie im Flyer.

Anmeldeformular


 

Firmung in St. Trudpert

"Ein Ölfleck auf der Stirn und in den Augen ein Feuer...", genau so war es bei unseren zwei Firmfesttagen!
Die Pfarrkirche mit den tanzenden Feuerzungen beeindruckend geschmückt und besetzt bis auf die letzte Bank, die Liturgie sehr festlich, die musikalische Gestaltung eine ganz gelungene Sache! Genial, dass auch die Jugendlichen mit ihren Instrumenten mittendrin waren - allerspätestens beim yeah,yeah, yeah war die Freude wirklich greifbar.
Ein gewaltiger Regenbogen am Freitag abend nach der Firmung. Ein Zeichen des Himmels!

 

Es war uns eine große Freude diese Firmgottesdienste gemeinsam zu feiern, bei denen 92 junge Menschen unserer Pfarrgemeinde das Firmsakrament empfangen durften.
Wir danken an dieser Stelle nochmals den Firmspendern Domkapitular Dr. Kohl und Regionaldekan Kohler für die feierlichen Gottesdienste, die wir erleben durften.

Ein Dank auch an Frau Menzel Kölle und Herrn Spiritual Falk, sowie allen Firmbegleitern und Projektleitern für die Vorbereitung und Begleitung der Firmanden in den letzten Wochen und Monaten.

Ein besonderes Dankeschön an dieser Stelle Frau Judith Gutmann. Sie hat unsere Hautamtlichen maßgeblich unterstützt und sich vor allem für die aufwändige Organisation der Firmvorbereitung und Projekte verantwortlich gezeichnet.

Für den Pfarrgemeinderat St. Trudpert

 

Weitere Fotos finden Sie in der Fotogalerie

 


Ostern und Erstkommunion in St. Trudpert

Festlich gestaltet waren die Ostertage in St. Trudpert. Trauer, Auferstehung und Erstkommunion kennzeichneten das kirchliche Geschehen in der Karwoche und an Ostern.
Die Gottesdienste in der barocken Pfarrkirche waren jeweils gut besucht. Am Gründonnerstag wurde die Abendmahlsfeier mitgestaltet von der Männerschola des Kirchenchores, während die Karfreitagsliturgie vom Gesamtchor umrahmt wurde. Die Auferstehungsfeier in der Osternacht wurde gesanglich bereichert vom Kantorenchor.
Das festliche Hochamt in der voll besetzten Pfarrkirche am Ostersonntag wurde zelebriert von Spiritual Peter Falk in Konzelebration mit Pfarrer i. R. Manfred Mantel. Der Kirchenchor führte hierzu die kleine Orgelmesse "Missa brevis Sancti Joannis de Deo" in B-Dur von Joseph Haydn sowie das "Laudate Dominum" von Wolfgang Amadeus Mozart auf. Als Solistin wirkte die Sopranistin Claudia Kienzler mit. Die Gesamtleitung sowie die Orgelbegleitung lagen in den Händen der Bezirkskantorin Karin Karle.
Spiritual Peter Falk stellte die österliche Botschaft mit der Auferstehung Christi und ihre Bedeutung für die heutige Zeit in den Mittelpunkt seiner Predigt. Der Ostermontag war für die Münstertäler Erstkommunikanten gleichzeitig auch "Weißer Sonntag". 31 Buben und Mädchen gingen zur Erstkommunion und begingen diesen Tag nicht im Kommunionanzug oder im weißen Kleid, sondern wie schon seit Jahren üblich in Tracht. Nachdem dieser Brauch 1985 eingeführt wurde, als einige Erstkommunikanten erstmals in Trachtenkleidung ihren "Weißen Sonntag" feierten, ist dies inzwischen zur Tradition geworden. Die Trachten werden jeweils von der Trachtengruppe leihweise zur Verfügung gestellt, womit gleichzeitig auch das Tragen der Festtagstracht zu besonderen Anlässen gefördert werden soll.Nach der Erstkommunionfeier mit Pfarrer Johannes Frische wurden die Kinder auf dem Kirchenvorplatz von der Trachtenkapelle unter der Stabführung von Hermann Haege musikalisch empfangen, den Ölberg hinab zum Parkplatz geleitet und damit auf den weltlichen Teil ihres Festtages eingestimmt

 

Weitere Fots finden Sie in der Fotogalerie


Palmsonntag

Weitere Fotos vom Palmsonntag finden Sie in der Fotogalerie

 

 

Firmung in St. Trudpert

Am 27. und 29. Mai 2011 findet in der Pfarrgemeinde St. Trudpert die nächste Firmung statt. Im Sakrament der Firmung wird der Gläubige durch die Kraft und die Gaben des Heiligen Geistes gefestigt und gestärkt. 85 Jugendliche
haben sich für die Firmvorbereitung angemeldet.
Am Donnerstag, 10. Februar 2011, 18.00 Uhr findet in der Pfarrkirche St. Trudpert der Eröffnungsgottesdienst zur Firmvorbereitung statt. In Gruppenarbeit (11 Gruppen), Projektarbeit und Gottesdienst werden die Firmanden durch Männer und Frauen unserer Pfarrgemeinde auf dem Weg zur Firmung begleitet.

 

 

 

Fronleichnam 2010

Die Pfarrgemeinde St. Trudpert konnte ein beeindruckendes Fronleichnamsfest begehen. Höhepunkt war der Festgottesdienst, den Spiritual Peter Falk zusammen mit mehreren Priestern zelebrierte und die anschießende Fronleichnamsprozession.
Begleitet von Trachtenträgern, Musikkapellen, der Feuerwehr, den Kommunionkindern, den ehrwürdigen Schwestern, den Ministranten, dem Schützenverein, dem Kirchenchor, dem Gemeinde- und Pfarrgemeinderat und den Pfarrangehörigen wurde die Monstranz mit dem Allerheiligsten durch die Gemeinde getragen. Hierfür hatten verschiedene Gruppierungen der Pfarrei (Frauengemeinschaft, Ministranten, Kommunionkinder und deren Eltern und viele engagierte Pfarrangehörige) den Ölbergweg mit kunstvoll gestalteten Blumenteppichen geschmückt. Auch die Schwestern vom Kloster St. Trudpert gestalteten wie in jedem Jahr die Altäre und den Prozessionsweg in eindrucksvoller Weise.

 

Mehr Fotos von Fronleichnam 2010 in der Fotogalerie

 


 

Ergebnisse der Pfarrgemeinderatswahl 2010

Nr. Name Stimmenzahl
1 Riesterer, Karl-Heinz 1659
2 Eckerle, Norbert 1201
3 Gutmann, Joachim 1011
4 Gutmann, Renate 814
5 Mutterer, Bertram 793
6 Pfefferle, Silvia 671
7 Steiger, Silvia 634
8 Mangold, Klara 607
9 Pfefferle, Bernhard 600
10 Mutterer, Hedi 586
11 Stiefvater, Johannes 577
12 Dr. Hebecker, Gabriele 499
13 Gutmann, Thomas 450
14 Brendle, Andreas 362
15 Wieland, Bernhard 358
16 Ternes, Frank 334
17 Ruh, Karin 236
18 Schätzle-Gutmann, Angela 214

Die ersten 14 Kandidaten sind gewählt.


 

 

Alles über die Firmung 2009:
www.firmung09.muenstertal-pfarrgemeinde.de

 

 

 

Die Bibelkreise und Gebetsgruppen der Pfarrgemeinde St.Trudpert, Münstertal laden ein zu einem

Gebetstag

am Samstag, den 07. November 2009 von 8 – 16 Uhr in der Pfarrkirche
mit Schwester Margaritha Valappila und Pfarrer Ekkehard Edel
und ihrem Team

8 Uhr Lobpreis, Vortrag,
Eucharistische Anbetung, Heilungsgebet,
Beichtgelegenheit, Rosenkranz
14 Uhr Heilige Messe, Einzelsegen

Mittagsimbiss, Getränke, Kaffee und Kuchen werden angeboten

Flyer mit ausführlichen Informationen (PDF-Datei)

 

 

Einladung zum Pfarrfest

rund um die Pfarrkirche und das Kloster St. Trudpert am Sonntag, 27.09.09

10.00 Uhr Kirchweih-Gottesdienst - mitgestaltet vom Kinder-, Jugend- und Kirchenchor

Programm des Pfarrfestes (PDF-Datei)

Zu diesem Pfarrfest laden der Pfarrgemeinderat St. Trudpert,
die kirchlichen Gruppen und das Kloster St. Trudpert herzlich ein.

 

 

Seniorengemeinschaft St. Trudpert

Aus Altenwerk wird Seniorengemeinschaft – Wechsel in der Leitung
Wie Ihnen bekannt ist, hat der langjährige Leiter unseres Altenwerkes, Herr Rektor i.R., Markus Bach, schon seit längerem den Wunsch, sein Amt in jüngere Hände zu legen. Diesem Wunsch kann zum Jahreswechsel nunmehr entsprochen werden, denn nach mehreren intensiven Vorbesprechungen hat sich Herr Konrad Ruh, Gufenbachweg, bereit erklärt, künftig die Leitung unserer Einrichtung zu übernehmen. Wir freuen uns über die Zusage von Herrn Ruh, die Nachfolge von Herrn Markus Bach anzutreten, der 18 Jahre lang die Leitung des Altenwerkes innehatte. Herr Josef Wiesler (Klösterle), Krumlinden, und Frau Ingrid Warthmann, Münster, werden als Stellvertreter von Herrn Ruh fungieren.
In Zusammenhang mit dem Wechsel in der Leitung soll auch die bisherige Bezeichnung „Altenwerk“ durch „Seniorengemeinschaft St. Trudpert/Münstertal“ ersetzt werden. Die neue Bezeichnung soll nicht nur eine äußerliche Änderung sein, sie steht auch für ein verändertes Konzept.
Ziel der neuen „Führungsmannschaft“ ist, zusammen mit dem „Seniorenrat“ (bisher Altenrat), der sich nach dem freiwilligen Ausscheiden einiger verdienter Mitglieder ebenfalls neu formieren wird, Bewährtes zu erhalten und weiterzuführen, aber auch neue Ideen einzuführen, und auch den jüngeren Senioren unserer Gemeinde neue interessante Angebote zu unterbreiten. Wir wollen uns als eine Gemeinschaft aller Münstertälerinnen und Münstertäler im so genannten „dritten Lebensabschnitt“, also jenseits der Berufs- und Familienphase, verstehen und diese Gemeinschaft bei all unseren künftigen Veranstaltungen erleben. Wir wollen miteinander feiern, singen, spielen und uns zu fröhlich-geselligen, aber auch zu besinnlichen Veranstaltungen zusammenfinden. Dies sieht auch das Programm für das kommende Jahr vor.
Wir laden Sie daher herzlich ein, sich der Seniorengemeinschaft verstärkt anzuschließen und vor den Angeboten im kommenden Jahr regen Gebrauch zu machen, damit unsere Einrichtung auch künftig einen Beitrag zur Lebens-qualität für die Generation ab 60 leisten kann. Unserem Grundschatz entsprechend „Aktiv mitmachen statt nur zuschauen“, wollen wir allen die Möglichkeit geben, sich aktiv in unsere Arbeit einzubringen.
In diesem Sinne hoffen wir auf Ihre Mitwirkung und wünschen Ihnen auf diesem Wege ein frohes Weihnachtsfest.
Ihre Seniorengemeinschaft St. Trudpert

Dreikönigstreffen
Das traditionelle „Dreikönigstreffen“ der ältern Generation findet wie üblich an Dreikönig, Dienstag, 6. Januar 2009 statt und beginnt um 14.00 Uhr in der Belchenhalle.
Wir wollen Ihnen ein buntes Unterhaltungsprogramm bieten, an dem u.a. mitwirken, die Seniorenkapelle Münstertal, die Sing- und Tanzgruppe unserer Gemeinschaft, das Musiktrio „Hu-Se-Be“ (Hugo Steffe, Sepp Wiesler, Bernhard Ebner) und nicht zuletzt das neue Quartett der „Seniorensingers“.
Im Rahmen dieses Nachmittags werden auch unser langjähriger Leiter, Herr Markus Bach, und weitere Mitglieder des bisherigen Altenrates, offiziell verabschiedet und das neue Führungsgremium der künftigen „Seniorengemeinschaft“ vorgestellt. Außerdem wird ein erster Überblick auf die im kommenden Jahr geplanten Veranstaltungen gegeben. Zusammen mit der Gemeinde laden wir alle Bürgerinnen und Bürger „jenseits der 60“ zu diesem Dreikönigstreffen recht herzlich ein. Neben angenehmer Unterhaltung ist auch für Ihre Bewirtung gesorgt! Herr Bürgermeister Ahlers sowie Pfarrer Schäfer werden ebenfalls unter uns weilen und Grußworte übermitteln.
Wir freuen uns deshalb auf Ihr zahlreiches Kommen und sind sicher, gemeinsam einen frohen und geselligen Nachmittag miteinander zu verbringen. Wir wünschen Ihnen schon heute einen guten Rutsch ins neue Jahr und hoffen auf Ihre zahlreiche Teilnahme am „Dreikönigstreffen“.
Mit freundlichen Grüßen
Ihre Seniorengemeinschaft

 

 

 

 

 

 

Einladung zum Trudpertsfest
am Sonntag, 26. April 2009
im Münstertal

Die Pfarrgemeinde St. Trudpert feiert das Fest ihres Kirchenpatrons am Sonntag, dem 26. April 2009 mit einem Festgottesdienst um 9.00 Uhr in der Pfarrkirche.

 

Traditionell beteiligen sich die örtlichen Vereine am Gottesdienst und der sich anschließenden Trudpertsprozession um Kirche und Kloster. Der Festgottesdienst wird zelebriet von Monsignore Pfarrer Johann Schäfer und festlich mitgestaltet vom Kirchenchor St. Trudpert unter Leitung von Bezirkskantorin Frau Karin Karle.
Dem Gottesdienst schließt sich die feierliche Trudperts-Prozession an. Unter großer Beteiligung der Pfarrgemeinde, der Josefsschwestern des Klosters St. Trudpert und der örtlichen Vereine wird an diesem Tag der barocke Reliquienschrein von 1714 um Kapelle, Kloster und Pfarrkirche getragen.
Anschließend bieten die Ministranten Getränke und einen Imbiss an.
Am Trudpertsfest ist die Trudpertskapelle zum stillen Gebet geöffnet. Der Festtag wird beschlossen mit der Trudpertsvesper um 18.30 Uhr.
Zur Mitfeier des Trudpertsfestes laden wir herzlich ein.

 

 

Dekan Strohmeyer - Gedächtnisgottesdienst am 01. Mai auf dem Heubronner Eck


Am 01. Mai findet um 10.00 Uhr ein Gottesdienst zum Gedächtnis an Pfr. Willibald Strohmeyer auf dem Heubronner Eck statt, der von Herrn Pfr. Schäfer zelebriert wird.
Der Gottesdienst wird musikalisch durch die Seniorenkapelle Münstertal mitgestaltet.
Anschließend bewirten die Ministranten, wie im vergangenen Jahr, mit Getränken.
Ein Bus der Fa. Sutter fährt um 8.45 Uhr ab Spielweg und um 9.00 Uhr ab Bahnhof.
Zusteigemöglichkeiten an den üblichen Haltestellen. Die Haltestelle „Hof“ wird nicht angefahren!

 

 

 

Eucharistische Anbetung in St. Trudpert

am Herz-Jesus- Freitag, den 6. Februar 2009

von 20.00 - 24.00 Uhr

Die Einteilung zur Anbetung (PDF-Datei)

 

Gebetstag mit Schwester Margaritha

Am 20. September 2008 findet wieder ein Gebetstag in der Pfarrkirche in Münstertal statt.

>>> Flyer zum Gebetstag

 

 

Ein würdiges Gedenken an Pfarrer Willibald Strohmeyer


Am Sonntag, den 4. Mai haben wir auf dem Heubronner Eck einen schönen Gottesdienst zum Gedenken an den Märtyrerpriester Willibald Strohmeyer erlebt. Ich danke allen, die diese Feier mitgestaltet haben. Dank der Gruppe der Bergfreunde, die an den Tagen zuvor den Platz und die Kapelle in vielen freiwilligen Arbeitsstunden hergerichtet haben, Dank der Seniorenkapelle Münstertal, die den Gottesdienst musikalisch gestaltet hat. Ich danke den zahlreichen Gottesdienstbesuchern für ihre Spende. Wir werden das Geld dafür verwenden, dass die im Winter entstandenen Frostschäden an der Kapelle beseitigt werden. -
Nach dem Gottesdienst haben wir auf dem Platz unterhalb der Kapelle eine schönes Beisammensein erlebt. Dank den Ministranten, die uns bewirtet haben. Dank der Seniorenkapelle, die uns mit einen kleinen Platzkonzert gut unterhalten hat.

 

Weitere Fotos finden Sie in der Fotogalerie

 

Erstkommunion 2008

 

 

Der Jubilar bedankt sich

Werte Pfarrgemeinde St. Trudpert,

Ihnen allen möchte ich auf diesem Wege von ganzem Herzen Dank sagen für Ihre vielen Mühen und Arbeiten auf den Festtag meines Goldenen Priesterjubiläums hin.

  • Mein Dank gilt H.H. Pfr. und Monsignore Johannes Schäfer, Dank dem Festprediger Pfr. Michael Dotzauer und den geistlichen Mitbrüdern bei der Feier der Hl. Eucharistie.
  • Dank den Ministranten und der Leitung von Matthias Pfefferle und der Mesnerin Sigrid Sayer.
  • Dank dem PGR unter der Leitung von Herrn Karl-Heinz Riesterer und seiner Ehefrau Lioba.
  • Dank dem Kirchenchor für die Nicolaimesse von Josef Haydn unter der Leitung von Frau Karin Karle und dem reifen und einfühlsamen Orgelspiel von Andreas Mölder.
  • Dank allen Spendern und Spenderinnen für die Aktion „Essen auf Räder“. Es sind über 1000,00 € zusammengekommen.
  • Dank den Frauen und Männern für den dezenten Schmuck der Pfarrkirche und für die Arbeit des „Kränzelns“.
  • Und sollte ich jemand vergessen haben zu danken, so soll das hiermit in aller Freude geschehen.

Noch einmal sei allen „St. Trudpertern“ gedankt, die sich auf ihre Weise eingebracht haben, nicht zu vergessen die in ihrem Beten mich eingeschlossen haben oder weiterhin tun.

Pfarrer Neuhöfer

Weitere Fotos vom Goldenen Priesterjubiläum finden Sie in der Fotogalerie

 

 

 

Palmsonntag 2008

Mit Palmzweigen und farbenprächtigen, kunstvoll geschmückten Palmen wurde im Palmsonntagsgottesdienst an den Einzug unseres Erlösers Jesus Christus in Jerusalem gedacht.
Allen Familien ein herzliches Vergelt's Gott für die aufwändige und farbenfrohe Ausgestaltung der schönen Palmen.

 

 

 

Feier des Josefstags am Freitag, 14. März 2008
Handwerker feiern Ihren Schutzpatron

Da in diesem Jahr der 19. März (Fest des Hl. Josef) in der Karwoche liegt, feierte die Pfarrgemeinde St.Trudpert das Fest bereits am Freitag, den 14. März 2008 mit einem gemeinsamen Gottesdienst in der Pfarrkirche. Traditionell feiern die Handwerker des Münstertals an diesem Tag ihren Schutzpatron und gestalten den Gottesdienst feierlich mit.

 

 

 

Neue Wärmedämmung für die Antonius-Kapelle


Im Rahmen der „Energieoffensive der Erzdiözese Freiburg“ wurden in den vergangenen Monaten an den pfarreigenen Gebäuden die Heizanlagen und mögliche Energie-Einspar-Möglichkeiten überprüft. Als erste Aktion wurde in der ersten Januarwoche in der Antonius-
kapelle eine neue Wärmedämmung im Zwischendeckenbereich eingebracht. Ebenso wurde
die Steuerung der Heizanlage optimiert.
Ehrenamtliche Helfer erklärten sich bereit, diese zum Teil „staubige und nicht gerade angenehme“ Arbeit im engen Raum zwischen Kapellendecke und Dach durchzuführen.
Diese engagierten Helfer, die ihre Freizeit in den Dienst der guten Sache stellten, waren:
Norbert und Martin Eckerle, Fritz Engler, Benjamin Fertl, Joachim und Mathias Gutmann, Bertram und Lukas Mutterer, Heribert Pfefferle, Karl-Heinz Riesterer und Johannes Stiefvater.
Für das leibliche Wohl der fleißigen Helfer sorgte Silvia Pfefferle (Imkers) mit einem
vorzüglichen Mittagessen. Hierbei wurde das Fleisch von Hansi Pfefferle (Edeka) groß-
zügigerweise gestiftet.
Die entstandenen Materialkosten von über 1.300,-- € wurden größtenteils von drei Spendern
(die nicht genannt werden möchten) und der Antoniushock-Gemeinschaft übernommen.

Für die Spenden und den selbstlosen Einsatz aller Helfer bedankt sich die Pfarrgemeinde St. Trudpert mit einem herzlichen „Vergelt´s Gott“.

Indischer Tanz   Flohmarkt im Kreuzsaal
 
 
 
     

 

 

 

Wieder-Einweihung der Kreuze im Obertal


Im Mai 2006 wurde das Kreuz bei der Spielwegkapelle beschädigt. Im Sommer 2007 wurde bei dem Kreuz an der Spielwegkapelle und bei dem Kreuz an der Spielwegbrücke der Christuskörper völlig zerstört. Inzwischen ist an beiden Kreuzen ein neuer Christuskörper angebracht worden, die mit Spenden und aus den Erlösen des Spielweg-Kapellenfestes finanziert wurden.
Ich danke denen, die dabei mitgeholfen haben. In einer Segensfeier sollen die beiden Kreuze wieder eingeweiht werden.
Wir treffen uns dazu am Sonntag, 28.10. um 14.30 Uhr bei dem Kreuz an der Brücke, gehen dann gemeinsam zum Kreuz bei der Kapelle und beschließen die Feier in der Spielwegkapelle. Zur Segensfeier lade ich Sie herzlich ein. Pfr. Johann Schäfer


 

 

www.firmung.muenstertal-pfarrgemeinde.de


Am Sonntag, den 10.Juni 2007 spendete Bischof Dr. P.Kalata 91 Jugendlichen unserer Pfarrgemeinde das Sakrament der Firmung.

 

 


Anbetungsnacht in St. Trudpert

Eucharistische Anbetung am Herz-Jesus- Freitag
Freitag, den 7. März 2008

Die Einteilung zur Anbetungsnacht (PDF-Datei)

 

Pfarrfest

Pfarrfest im Klostergarten   Helfer/ -innen  beim Geschirrspülen


Bei idealem Fest-Wetter durften wir am vergangenen Sonntag ein schönes, rundum gelungenes Pfarrfest feiern.
„Gott sei Dank“
- für das schöne Wetter
- für die Gastfreundschaft des Klosters
- für die Bereitschaft aller Mitwirkenden
- für die vielen freiwilligen Helfer
- für die vielen Sachspenden (Kuchen, Salate, Flohmarkt, ...)
- für alle Besucher aus nah und fern

Indischer Tanz   Flohmarkt im Kreuzsaal

Allen, die in irgendeiner Form zu diesem schönen Fest beigetragen haben, möchten wir an dieser Stelle ein herzliches „Vergelt`s Gott“ sagen.


Der Pfarrgemeinderat St.Trudpert.

 

 

Großes Erntedankfest in St. Trudpert

Helfer/ -innen  beim Geschirrspülen

In besonderer Art und Weise wurde am Sonntag, 7. Oktober 2007 das Erntedankfest in St. Trudpert begangen. Zusammen mit Pfarrer Johann Schäfer und seinen Ministranten zogen
die Trachtengruppe und die Landfrauen mit Erntekörben, sowie eine große Schar von Kindern
mit ihren Erntegaben in das Gotteshaus ein. Vier Männer der Trachtengruppe trugen die große, kunstvoll gestaltete Erntekrone, zum reich geschmückten Erntedankaltar. Auch
die Kirchenbänke waren vom Landfrauen-Verein des Münstertals mit Ährensträußen ge-
schmückt worden. Zusammen mit vielen Gottesdienstbesuchern feierte Pfarrer Schäfer das
Erntdankfest, zu dem auch die Kommunionkinder mit ihren Fürbitten und die kleineren Kinder vom „Mini-Gottesdienst“ mit einem gemeinsam gesungenen Segenslied beitrugen.
Nach dem Erntedankgottesdienst wurden auf dem Kirchenvorplatz durch die Trachtengruppe
und die Landfrauen kostenlos gesegnete Äpfel an alle Besucher verteilt.

 

 

 

Anbetungsnacht in St. Trudpert

Eucharistische Anbetung am Herz-Jesus- Freitag
Freitag, den 7. Dezember 2007

18.45 - 19.15 Rosenkranz
19.15 - 20.00 Gottesdienst - anschließend Aussetzung
20.00 - 21.00 Eltern beten für und mit ihren Kommunionkindern
herzlich eingeladen sind alle Kommunioneltern mit ihren Kindern - mit Wolfgang Schäuble
21.00 - 22.00 Ministranten
22.00 - 23.00 Kolpingsfamilie
23.00 - 24.00 Laiengruppe des Klosters St. Trudpert
24.00 - 2.00 Männerwerk / Lindenberg
2.00 - 4.00 Männerwerk / Lindenberg
4.00 - 5.00 Bibelgruppe – Untere Gasse
5.00 - 6.00 Gebetsgruppe - Schwester Katharina
6.00 - 7.30 Antoniusgruppe / Morgenlob
7.30 Abschluss Pfr. Schäfer

Wir laden hierzu die ganze Pfarrgemeinde herzlich ein, sich an dieser Gebetsnacht zu beteiligen. Gebet ist das Atemholen für die Seele. Danken möchten wir den verschiedenen Gebetsgruppen, die sich bereit erklärt haben, dieses Opfer des länger Aufbleibens, des Frühaufstehens oder sogar einer durchwachten Nacht auf sich nehmen.

 

 

Das Jubiläumsjahr 2007 in Münstertal:
1400 Jahre seit dem Martyrertod des
hl. Trudpert.

Christliches Leben begann in unserem Tal mit dem Glaubensboten St. Trudpert. Er verließ seine Heimat und verzichtete auf ein angenehmes Leben in Wohlstand. Er nahm weite Wege auf sich und lernte fremde Menschen und ihre Sprache kennen. Er kam als Glaubensbote in unser Tal, um unseren Vorfahren die frohe Botschaft von Jesus Christus zu verkünden. Nur etwa drei Jahre konnte er als Einsiedler und Prediger wirken. Im Jahr 607 wurde er von zwei Knechten mit der Axt erschlagen.

Über dem Grab des hl. Trudpert entstand zuerst ein kleines Oratorium, das von Einsiedlern betreut wurde. Um das Jahr 800 begannen Mönche des Benediktinerordens mit dem Bau des Klosters. Im Jahr 962 wurde die Gebeine des hl. Trudpert feierlich in die Klosterkirche übertragen. Im Jahr 1192 verlieh Papst Cölestin III. der Wallfahrt zum hl,. Trudpert besondere Privilegien. St. Trudpert wird bis heute als Vorbild der Glaubenstreue und als Fürsprecher in vielen Anliegen verehrt. Sein Gedenktag im Kalender ist der 26. April.


Den Benediktinermönchen, die hier beim Grab des hl. Trudpert etwa 1000 Jahre lang nach der Regel „bete und arbeite!“ gelebt haben, verdanken wir unsere wertvolle Barockkirche, die für viele Menschen ein Anziehungspunkt und ein besonderer Ort des Gebets ist. Sie wurde durch Baumeister Peter Thumb im Barockstil gestaltet und im Jahr 1727 eingeweiht. Bei der Säkularisation 1806 wurde das Kloster aufgehoben. Die ehemalige Klosterkirche wurde unsere Pfarrkirche St. Trudpert. Das barocke Klostergebäude wurde nach verschiedenen Nutzungen im Jahr 1918 von den Josefschwestern erworben. In ihm befindet sich heute das Provinzhaus der Kongregation der “Schwestern vom hl. Josef “.

Seit dem Tod des hl. Trudpert sind 1400 Jahre vergangen. Darum begehen die Pfarrei und das Kloster St. Trudpert das Jahr 2007 als Jubiläumsjahr. Der besondere Akzent des Jubiläumsjahres ist die St. Trudpert-Novene, die vom 21. April bis zum 29. April 2007 stattfindet. In dieser Festwoche sind verschiedene Gottesdienste und Veranstaltungen geplant. Höhepunkt ist das Trudpertfest mit der Trudpertprozession am Sonntag, den 29. April 2007. Wir freuen uns, dass unser Herr Erzbischof, Dr. Robert Zollitsch das Trudpertfest mit uns feiern wird und laden Sie zum Mitfeiern ein.
J. Schäfer, Pfarrer

Das Jubiläumsprogramm

 

     

 

Der Reliquienschrein der heiligen Theresia von Lisieux besucht Münstertal

Auf seinem Weg durch den Süden unserer Erzdiözese macht der Schrein der heiligen Theresia am Mittwoch, den 25. April 2007 in St. Trudpert Station. Wir laden die ganze Gemeinde zur Verehrung der hl. Theresia ein.

10.00 Uhr Ankunft des Reliquienschreins, anschhl. Eucharistiefeier
Zeit zum stillen Gebet
13.00 Uhr Wortgottesdienst zur Verabschiedung
13.30 Uhr Verehrung der Reliquie im Kloster
14.00 Uhr Verabschiedung

"Ich werde meinen Himmel damit zubringen, bis zum Ende der Welt auf der Erde Gutes zu tun."
(Therese von Lisieux)

Theresia von Lisieux wurde 1873 geboren; sie starb 1897 als Ordensfrau. Als Lehrerin des geistlichen Lebens gehört sie zu den größten Lehrern der Kirche. Sie ist die Patronin der Weltmisson.

 

   
     

 

Eucharistische Anbetung

zu Ehren des Heiligen Trudpert

am Freitag, den 27. April 2007

von 20.00 bis 24.00 Uhr

in der Pfarrkirche St. Tudpert


18.45 Rosenkranz
19.15 Gottesdienst - anschließend Aussetzung
20.00 - 21.00 Kloster St. Trudpert / Gebetsgruppe - Schw. Katharina
21.00 - 22.00

Ministranten / Firmanden
Herzliche Einladung an alle Firmlinge und Minis

22.00 - 23.00 Männerwerk / Lindenberg
23.00 - 24.00 Bibelgruppen

Wir kommen um IHN anzubeten


   
     
     
Kath. Frauengemeinschaft St. Trudpert – Evang. Frauen
Fastensuppenaktion 2006

Am Sonntag, 26. März
ab 11.00 Uhr im Pfarrsaal Kreuz
und im Foyer der Belchenhalle
Unter dem  Motto:
    „Kleine Taten verändern die Welt“
                                        (Rudolf Otto Wiemer)
Wollen wir Sie alle wieder zu unserer diesjährigen Fastensuppe einladen.
Wie gewohnt bekommen Sie bei uns die bewährte gute Rindfleisch-Nudelsuppe aus der Klosterküche zubereitet zum Preis
    Von 4,00 Euro für Erwachsene
    Von 2,00 Euro für Kinder bis 14 Jahren.
Sie erhalten bei uns auch schöne Osterkränze und Basteleien, selbstgestrickte Socken, 3. Welt-Ware, Handarbeiten, Tee und Kaffee.
Außerdem bieten wir unser Sonnenstrahlen-Büchlein zum Preis von 5,00 Euro an. Die Ministranten verkaufen selbstverzierte Osterkerzen zum Preis von 3,00 Euro.
Mit dem Erlös der Fastensuppe wollen wir die Arbeit unseres Klosters in Indien unterstützen. In diesem Jahr ist er für das Altenheim St. Josef in Palimar/Mangalore Südindien gedacht.
Aber auch die Kindertagesstätte „Die Kinder des Regenbogens“ in Chimbote/Peru bedarf nach wie vor unserer Unterstützung, um ihre Arbeit hilfreich und sinnvoll leisten zu können.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
Erich Kästner

In diesem Sinne würden wir uns sehr über eine große Beteiligung freuen.
Tragen wir mit unseren kleinen Taten dazu bei die Welt ein wenig zu verändern.
Lassen Sie Ihre Küche kalt und kommen zu uns ins Foyer oder Kreuz.
Für Ihre Unterstützung schon im voraus vielen Dank!
Im Namen aller Mitarbeiterinnen
Annette Hasenauer
Die Helferinnen möchten sich bitte um 10.30 Uhr zum Aufdecken einfinden. Im Foyer bitte Suppenteller, im Kreuz Brotkörbchen mitbringen.

   

   

4. Anbetungsnacht in St. Trudpert

Eucharistische Anbetung am Freitag, den 24. März 2006

In der Fastenzeit laden wir Sie ein, sich zum Gebet Zeit zu nehmen. Eine gute Gelegenheit ist die Gebetsnacht vom 24. auf 25. März in der Pfarrkirche. Verschiedene Gruppen werden die Gebetsstunden gestalten.

18.45 Rosenkranz
19.15 Gottesdienst - anschließend Aussetzung
20.00 - 21.00 Eltern beten für ihre Kommunionkinder
- herzlich eingeladen sind die Kommunioneltern mit Kindern -
21.00 - 22.00 Ministranten
22.00 - 23.00 Kolpingsfamilie
23.00 - 24.00 Frauengemeinschaft
24.00 - 1.00 Bibelgruppe - Untere Gasse
1.00 - 3.00 Männerwerk / Lindenberg
3.00 - 5.00 Männerwerk / Lindenberg
5.00 - 6.00 Gebetsgruppe - Schwester Katharina
6.00 - 7.30 Antoniusgruppe / Morgenlob
7.30 Abschluss Pfr. Schäfer
   

 

   
     
Weltjugendtag 2005 in Köln

"Vergesst die Gastfreundschaft nicht. Durch sie haben einige, ohne es zu ahnen, Engel beherbergt." (Hebr. 13, 2)
Diese Bibelstelle haben sich auch die Pfarrgemeinde und das Kloster St. Trudpert zu eigen gemacht und 50 jungen Italienern, die auf der Fahrt nach Köln waren, für eine Nacht eine Unterkunft zur Verfügung gestellt.
Die jungen Christen kamen mit insgesamt 14 Bussen, die im Dekanat Neuenburg verteilt wurden,
in der Nacht vom 14. zum 15. August in Neuenburg an. Das Kloster St. Trudpert konnte in dieser Nacht 30 Jugendliche aufnehmen und versorgte diese auch am Montagmorgen mit einem Frühstück. Den Josefsschwestern an dieser Stelle ein herzliches "Vergelt´s Gott".
Die übrigen 20 Jugendlichen fanden im Pfarrzentrum Kreuz Unterkunft in einem Massenlager. Diese wurden am Morgen von freiwilligen Helfern mit einem Frühstück versorgt und für alle Gäste wurde ein Lunchpaket gerichtet. Allen Helfern bei dieser schönen Aktion nochmals ein herzliches Dankeschön.
Ein herzlicher Dank auch unserem "Dolmetscher" Antonio Tafaro der sich sehr um seine Landsleute bemühte.
Nach einem Besuch in unserer Pfarrkirche brachen die Jugendlichen aus der Diözese Bologna am
Montag Morgen auf Richtung Mannheim zum gemeinsamen Gottesdienst mit Erzbischof Dr. Zollitsch und weiter zum WJT nach Köln. (siehe Fotos)
Auch aus unserer Pfarrgemeinde nehmen 4 Jugendliche am Weltjugendtag teil; außerdem reist eine Pilgergruppe mit 11 Personen zum Abschlussgottesdienst mit Papst Benedikt nach Köln.

   
   
   
   

 

   
     

 

 

Firmung 2005

Webdokumentation der Firmvorbereitung

Am Samstag, 11. Juni 2005 um 17.00 Uhr wurde in unserer Pfarrkirche von Herrn Weihbischof Bernd Uhl das Sakrament der Firmung gespendet.
 
Der neue Pfarrgemeinderat

Andreas Brendle

Neuhäuser 20

 

PGR seit 2000

Bruder und Besuchsdienst
Feste und Feiern
Stiftungsrat

Norbert Eckerle

Sägegasse 2b

 

PGR seit 1985

Gemeindepastoral
Ordnerdienst
Gemeinsamer Ausschuss Seelsorgeeinheit
Kiga St.Trudpert Gebäude
Stiftungsrat

Joachim Gutmann

Mulden 43

PGR seit 1995

Mission 3. Welt
Gemeindepastoral
Kiga St.Trudpert Gebäude

Renate Gutmann

Bühl 6

PGR seit 2000

Bruder und Besuchsdienst
Bildungswerk
Gemeindepastoral
Feste und Feiern

Dr. Gabriele Hebecker

Wasen 49

PGR seit 2000

Finanzielle Abwicklung der Feste
Stiftungsrat

 

Bertram Mutterer

Gufenbachweg 19

PGR seit 2005

Gemeindepastoral
Feste und Feiern
Gemeinsamer Ausschuss Seelsorgeeinheit
Pfarrzentrum Kreuz

Hedi Mutterer

Neuhäuser 7

PGR von 1969 - 1981 und seit 2000

Bruder und Besuchsdienst
Bildungswerk
Feste und Feiern

 

Bernhard Pfefferle

Münster 37

PGR seit 1995

Schriftführer
Internetbetreuung
Feste und Feiern

 

Silvia Pfefferle

Rotenbuck 16

PGR seit 1990

2.Vorsitzende
Feste und Feiern
Kuratorium Kindergarten
Gemeinsamer Ausschuss Seelsorgeeinheit

 

Karl Heinz Riesterer

Untere Gasse 33

PGR seit 1995

1.Vorsitzender
Stiftungsrat
Internetbetreuung
Feste und Feiern
Seelsorgeeinheit

 

Max Schneider

Landwirt

PGR seit 1974

Stiftungsrat, Männerwerk

 

Sr. M. Huberta

Kloster St. Trudpert

PGR seit 2005

Mission, 3. Welt

Steiger Silvia

Spielweg 1

PGR seit 2005

Feste und Feiern

Stiefvater Johannes

Gufenbachweg 20

PGR seit 2005

Jugendarbeit/ Ministranten
Feste und Feiern
Pfarrzentrum Kreuz

Karl Walz

Laisackerweg 26

PGR seit 2000

Kuratorium Kindergarten



Josefstag am Montag, 20. März 2006

Das Hochfest des Hl. Josef feiern wir in diesem Jahr am Mo. 20. März mit einem gemeinsamen Gottesdienst um 19.15 Uhr in der Pfarrkirche. Der Hl. Josef wird u. a. als Schutzpatron der Arbeiter, Handwerker, Zimmerleute, Holzhauer, Schreiner, Ingenieure und Erzieher verehrt. Seit dem 10. Jahrhundert wird der 19. März als Gedenktag des Hl. Josef
begangen. Herzlich Einladung zur Mitfeier des Gottesdienstes an alle, besonders an die Berufsgruppen, deren Schutzpatron der Hl. Josef ist.

 


Der PGR informiert:

Die evangelische Jugendtheatergruppe Sulzburg unter Leitung und Mitwirkung von Willi Sander,früher im Münstertal wohnhaft, führt in einer tief beeindruckenden szenischen Lesung "Als unsichtbare Mauern wuchsen" in der ehemaligen Synagoge in Sulzburg auf. Die Autorin Ingeborg Hecht beschreibt in ihrem gleichnamigen Buch das Leid und Unrecht, das einer so genannten "Mischlingsfamilie" in der Nazizeit widerfuhr.
Bei der Premiere vor wenigen Wochen gab es stehende Ovationen für diese großartige Aufführung der jungen Laiendarsteller. "Der eindrucksvolle Auftritt der Jugendtheatergruppe ... rührte zu Tränen und ließ manchen Zuhörer in Fassungslosigkeit erstarren". (BZ-Bericht vom 25.01.06)
Diese Aufführung wird am 11. und 12. März 2006, 19.00 Uhr in der ehemaligen Synagoge in Sulzburg wiederholt. Die 84-jährige Autorin Ingeborg Hecht wird, wenn es ihre Gesundheit erlaubt, wie bei der Erstaufführung, persönlich anwesend sein!
Bei Interesse ist Herr Sander gerne bereit, für uns Münstertäler Plätze zu reservieren. Deshalb bitten wir um Ihre Anmeldungen an Fam. Eduard und Hedi Mutterer, Tel. 576 (evtl. auf Anrufbeantworter) bis einschl. 02.03.2006!
Der Besuch dieser eindrucksvollen Darstellung wird vom Pfarrgemeinderat und den kirchlichen Gruppierungen Altenwerk, Frauengemeinschaft, Kirchenchor, Kolpingsfamilie und Ministranten sehr empfohlen. Lassen Sie sich einladen zu dieser nicht alltäglichen Veranstaltung.

 

 
Die Ergebnisse der Pfarrgemeinderatswahl

erhaltene Stimmen
Platz
Brendle, Andreas
484
10.
Eckerle, Norbert
1121
2.
Geiger, Bertel
288

Gutmann, Joachim
861
3.
Gutmann, Renate
739
5.
Gutmann, Thomas
454

Hebecker, Gabriele Dr.
490
9.
Hohenberger, Ulricke
244

Mutterer, Bertram
643
7.
Mutterer, Hedi
698
6.
Pfefferle, Bernhard
481
11.
Pfefferle, Silvia
474
12.
Riesterer, Elisabeth
156

Riesterer, Heinz
341

Riesterer, Karl-Heinz
1399
1.
Schneider, Max
820
4.
Steiger, Silvia
464
13.
Stiefvater, Johannes
456
14.
Walz, Karl
575
8.
Wieland, Bernhard
315

836 Stimmberechtigte haben gewählt, die Wahlbeteiligung lag bei 27,6%


 

 

Wahl des Pfarrgemeinderates am 13. November

Wir sind

Die kath. Kirchengemeinde St. Trudpert und haben uns zusammen mit unserem Erzbischof und vielen anderen Gemeinden erneut auf den Weg gemacht unsere kirchlichen Angebote zu überprüfen. Neue Herausforderungen von Seiten der Gesellschaft und gravierende Veränderungen bei unseren personellen und finanziellen Ressourcen sind für uns ein Ansporn unser Profil zu schärfen. Wir wollen für uns und Andere klären, was wir auf jeden Fall anbieten müssen, worin unsere Schwerpunkte liegen können und was künftig nicht mehr zu leisten ist.

Wir suchen

Deshalb teamfähige, entscheidungsfreudige, kreative und weitblickende
Kandidatinnen und Kandidaten für unseren Pfarrgemeinderat.

Sie sollten, wenn Sie am 13. November 2005 für 5 Jahre in dieses Gremium gewählt werden, bereit sein, Mitverantwortung in der Leitung der Gemeinde zu tragen, zusammen mit dem Pfarrer und unserem Team zukunftsweisende Entscheidungen zu treffen, diese mit den anderen Gemeindemitgliedern zu kommunizieren sowie für deren Umsetzung gemeinsam Sorge zu tragen.

Wir bieten

  • eine partnerschaftliche und arbeitsteilige Zusammenarbeit in der die Fähigkeiten der einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter berücksichtigt werden
  • Impulse für die persönliche Weiterentwicklung im Glauben,
  • Weiterbildung in Organisation und Führung, Kommunikation und Konfliktbearbeitung sowie in weiteren Bereichen der Leitung - gegebenenfalls auch durch externe Beraterinnen und Berater,
  • Einen zeitlich und thematisch überschaubaren Aufgabenbereich, der die persönlichen Bedürfnisse und Verpflichtungen der Einzelnen berücksichtigt.

Die Mitarbeit im Pfarrgemeinderat ist ein Ehrenamt. Dank und Anerkennung werden ergänzt durch Aufwandsentschädigungen, durch Übernahme der Kosten für Fortbildung und durch einen eigenen Versicherungsschutz.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Für weiterführende Gespräche stehen wir gerne zur Verfügung.

Ansprechpartner:
Pfarrer J. Schäfer, Tel. 225
Herrn Karl-Heinz Riesterer, PGR-Vorsitzender, Tel. 7153
Frau Silvia Pfefferle, Stellvertreterin, Tel. 933


Errichtung der Seelsorgeeinheit

   
Am Pfingstmontag, den 16. Mai 2005 errichtete Herr Dekan Gerhard Disch im Auftrag unseres Herrn Erzbischofs die Seelsorgeeinheit der Kirchengemeinden St. Martin, Staufen, St. Agatha, Staufen-Grunern, St. Vitus, Staufen-Wettelbrunn und St. Trudpert, Münstertal. Die Errichtung wurde in einer gemeinsamen Eucharistiefeier mit Pfarrgemeinderäten, Ministranten und den Kirchenchören aller beteiligten Gemeinden gefeiert. Anschließend hatten die Gemeindemitglieder im Pfarrsaal des Gasthauses Kreuz Gelegenheit sich bei einem kleinen Umtrunk kennenzulernen.
     
   
     
   
     
   

 

Rückblick Trudpertsfest
am Sonntag, 24. April 2005

Am diesjährigen Trudpertsfest gedachte die Pfarrgemeinde St. Trudpert gleichzeitig des 60. Todestages von Dekan Willibald Strohmeyer, der am 22. April 1945 auf dem Heubronner Eck ermordet wurde.

Aus diesem besonderen Anlaß war unser hochwürdiger Herr Erzbischof Dr. Robert Zollitsch
in der Pfarrgemeinde zu Besuch und feierte mit uns einen eindrucksvollen Festgottesdienst in Konzelebration mit Herrn Pfr. Schäfer, Herrn Pfr. Behlau, Herrn Superior Hensler, Herrn Pfr. Mantel, Herrn Pfr. Neuhöfer, Herrn Pfr. Zlotos und dem Sekretär Herrn Pfr. Mette. Der Kirchenchor St. Trudpert unter Leitung von
Bezirkskantorin Frau Karin Karle sang die Nicolai-Messe von J. Haydn mit Orchesterbegleitung, während Herr Prof. Gnann den Orgelpart übernahm.

 

Aufgrund der schlechten Witterung konnte die tradtionelle Trudpertsprozession leider nicht stattfinden. Der Einladung zum anschließenden Empfang im Pfarrzentrum "Kreuz" folgten viele Gemeinde-mitglieder und Vereine und nutzten so die Gelegenheit zur Begegnung und zum Gespräch mit unserem Herrn Erzbischof.
Die beiden Musikkapellen (Trachtenkapelle und Schwarzwaldkapelle), sowie die beiden Männergesangvereine Ober- und Untermünstertal trugen mit Musikbeträgen zum Gelingen bei. Der Festtag wurde beschlossen mit der Trudpertsvesper, die vom Kantorenchor unter Leitung von Frau Karin Karle mitgestaltet wurde.


 

Einladung zum Pfarrfest

rund um die Pfarrkirche und
das Kloster St. Trudpert
am Sonntag, 25.09.05


10.00 Uhr Kirchweih-Gottesdienst
mitgestaltet vom Jugend- und Kirchenchor St. Trudpert

P r o g r a m m

Klostergarten:
Mittagessen (auc
h indische Küche), Kaffee und Kuchen

11.30 Uhr Frühschoppenkonzert der Trachtenkapelle
13.00 Uhr Indischer Tanz
13.30 Uhr Singgruppe des Altenwerks St. Trudpert
14.00 Uhr Kindergarten St. Antonius
14.30 Uhr Jugendorchester Akkordeongruppe
15.00 Uhr Kindergarten St. Trudpert
15.30 Uhr
Indischer Tanz
16.00 Uhr Kindergarten Don Bosco
16.30 Uhr FeierAbendFeier mit Wolfgang Schäuble


Klosterpforte:

14.30 Uhr Führung durch Haus St. Josef (Sr. Germana)
15.00 Uhr Klosterführung (Sr. Jovita)

Kirchturm / Hauptportal:

ab 11.00 Uhr Vorstellung und Möglichkeit der Erprobung einer
Treppenraupe für Rollstuhlfahrer am Hauptportal
13.00 Uhr
14.00 Uhr
15.00 Uhr
Kirchturmführung (Klaus Mutterer)
15.30 Uhr Kirchenführung (Arno Herbener)


Pfarrzentrum Kreuz:

ab 11.00 Uhr Spielzeugmarkt, Flohmarkt mit Basar

Spielangebote für Kinder mit den Minis im Klostergarten

Zu diesem Pfarrfest laden der Pfarrgemeinderat St. Trudpert,
die kirchlichen Gruppen und das Kloster St. Trudpert herzlich ein.


 


20. Weltjugendtag Köln 2005
Ein Fest des Glaubens und der Begegnung

Auf Einladung des Papstes werden sich im August 2005 Hunderttausende junge Menschen
aus aller Welt zum Weltjugendtag in Köln (16.-21.08.05) treffen. Den Auftakt bilden
die "Tage der Begegnung" in den deutschen Diözesen vom 11. bis 15. August 2005.
40.000 junge Menschen aus allen Kontinenten werden Gäste in der Erzdiözese Freiburg sein. Auch in unserer Pfarrei werden Jugendliche zu Gast sein, um Land, Kultur und Menschen
kennenzulernen und den Glauben gemeinsam zu feiern. Nach dem Leitwort unseres
Erzbischofs "Gäste sind ein Segen" bitten wir alle Gemeindemitglieder diesen jungen
Menschen unsere Gastfreundschaft zu zeigen und sie nach ihren Möglichkeiten aufzunehmen.
Einfache Verpflegung, ein Bett, ein Sofa, eine Liege oder einfach ein Platz für Isomatte und Schlafsack reichen aus. Nutzen Sie die einmalige Chance, junge Menschen aus aller Welt
kennen zu lernen - es sind weltoffene junge Christen zwischen 16 und 30 Jahren.
Nähere Infos: Faltblatt im Schriftenstand der Kirche oder im Internet unter www.wjt2005.de
Bitte melden Sie sich baldmöglichst im Pfarrbüro (Tel. 225) wenn Sie Gäste aufnehmen können.
"Vergeßt die Gastfreundschaft nicht. Durch sie haben einige, ohne es zu ahnen, Engel be-
herbergt." (Hebr. 13,2)

   

 

Am Sonntag, dem 29. Mai 2005 feiert unser Pfarrer,

 Monsignore Johann Schäfer

sein

40 - jähriges Priesterjubiläum.

Der Festgottesdienst, der vom  Kirchenchor mitgestaltet wird, findet              

um 9.00 Uhr in der Pfarrkirche

statt. Hierzu, sowie zum anschließenden Empfang, der dankenswerter Weise von den Kindergärten und örtlichen Vereinen umrahmt wird, ist die ganze Gemeinde herzlich eingeladen.

 


 

60. Todestag von Dekan Willibald Strohmeyer
Gedächtnisgottesdienst am 01. Mai auf dem Heubronner Eck
Anläßlich des 60. Todestages findet am 01. Mai um 10.00 Uhr ein Gottesdienst zum Gedächtnis an Pfr. Willibald Strohmeyer auf dem Heubronner Eck statt, der von Herrn Pfr. Mantel zelebriert wird.
Ein Bus der Fa. Sutter fährt um 8.45 Uhr ab Spielweg und um 9.00 Uhr ab Hof.
Zusteigemöglichkeiten an den üblichen Haltestellen.

>>>nach oben zum Turm

Startseite Was gibt es Neues? Was? Wann? Wo? Welche Einrichtungen und Gruppen gibt es in der Gemeinde? Unsere Kindergärten stellen sich vor Wissenswertes über unsere Pfarrkirche, Kapellenund Sehenswürdigkeiten Ein Einblick in die Geschichte unserer Gemeinde Link zum Bezirkskantorat Fotos aus dem Gemeindeleben Andere interessante Seiten und Dokumente Kontakte und Impressum Unsere Pfarrgemeinde stellt sich vor